Montag, 11. Oktober 2010

Rezension: "The Essential David Shrigley"

Für den Berliner Tagesspiegel habe ich den Sammelband Äh... was machst du da eigentlich? The Essential David Shrigley besprochen. Vom Waldvolk und anderen Bekloppten erzählt der Schotte so ungeschminkt in seinen Zeichnungen, dass man sich manchmal fragt, ist was wirklich politisch korrekt. Und genau in diesem Augenblick ist man in Shrigleys Welt auch schon gefangen:

"Erfrischend direkt und verstörend komisch: Der Schotte David Shrigley regt seine Zuschauer zum Nachdenken an. Jetzt ist mit „Äh ... Was machst du da eigentlich?“ ein Sammelband seiner Zeichnungen erschienen."

Kommentare:

MKnaack hat gesagt…

Ein Kollege hat das Buch seit Tagen auf seinem Schreibtisch liegen. Ich habe mit einem ähnlichen Gedanken ("Äh, was soll das denn sein.") draufgeschaut. Vielleicht schaue ichs mir nochmal genauer an...
Gruß
Malte

Daniel Wüllner hat gesagt…

Ja Malte, ich muss zugeben, dass ich zunächst auch erst skeptisch war. Vor allem, wenn Shrigleys Zeichungen einen riesengroßen Raum im Luzerner Kunstmueseum füllen. Im Zentrum des Raumes stand ein kleiner Fernseher mit folgendem Video, von dem ich mich nicht so schnell losreissen konnte:

http://www.youtube.com/watch?v=B02b5w2mn2E

Grüße,
Daniel